Longieren mit Hund

Longieren mit Hund ist leider in Deutschland, anders als im Pferdesport, noch nicht sehr bekannt. Dabei kann man beim Longieren sehr gut an der Konzentration und Kommunikation mit seinem Hund arbeiten, aber auch die Bewegung und Beschäftigung kommen durch z.B. Geräte oder das Arbeiten an zwei Kreisen nicht zu kurz. So wird das Training nie langweilig.

Dem Hund wird beim Longieren zunächst beigebracht den Kreis nicht zu betreten. Er lernt den Kreis als Tabuzone kennen und so wird das Bedürfnis immer höher, in der Nähe seines Menschen zu sein. Gerade bei Hunden, die im Alltag und auf Spaziergängen gerne ihre eigenen Wege gehen und nicht auf ihre Menschen achten, profitieren die Menschen von dieser Art des Trainings. Denn wie heißt es so schön:

"Wehren fördert das Begehren"

Auch Hunde, die aufgrund ihrer Jagdleidenschaft immer an der Leine bleiben müssen, können so körperlich und geistig ausgelastet werden.

Termin: Sa. von 10 - 11 Uhr

Preis:   12,-€ oder eine Pfote auf der Zehnerkarte

Max. 5 Teilnehmer

Mitzubringen sind: eine Decke für Pausen, Spielzeug oder hochwertige Leckerlies, die man gut werfen kann.